CircArtive - Engagement Circushaus Standortsicherung

Projekt Circushaus - Standortsicherung und Qualitätsentwicklung

Es ist uns ein besonderes Anliegen deutlich zu machen, dass der Bau des Circushauses keine Erweiterung des Geschäftsbetriebes darstellt und wir daher auch nicht mit Mehreinnahmen rechnen können.

Vielmehr handelt es sich beim Bau des Circushauses um ein Projekt zur Standortsicherung für das Ferien- und Erlebnisdorf Rappenhof mit seiner Circusstadt und um ein Projekt zur Qualitäts-entwicklung unserer circus-pädagogischen Arbeit.

Immer mehr Menschen erfreuen sich an der Arbeit mit der Circuskunst. Daraus entwickeln sich auch immer mehr Circusangebote.

Um uns auf Dauer am Markt etablieren zu können, möchten wir nicht mit anderen Anbietern in direkte Konkurrenz treten, sondern zu unserem qualitativ hochwertigen Angebot, nämlich Circus in der Natur gemeinsam zu leben, ein Ergänzungs- angebot schaffen.

Mit dem Anspruch ein circus-pädagogisches Zentrum für Süddeutschland zu sein, möchten wir unsere bisherigen Angebote, insbesondere unsere Qualifizierungs- und Bildungs-angebote so weiterentwickeln, dass wir auch für andere Anbieter und deren Nutzer attraktiv werden.

Mit dem Circushaus können wir auch optimale Trainings- und Auftrittsmöglichkeiten im Winterhalbjahr schaffen und eine gleichmäßigere Belegung über das ganze Jahr erreichen.

Einige Circusdisziplinen konnten wir bis jetzt im Winterhalbjahr durch die räumlichen Ein-schränkungen nicht anbieten.

Nicht zuletzt möchten wir mit dem Circushaus auch eine Szene für Kunst und Kultur im ländlichen Raum etablieren. Die Circuskunstszene ist bisher meist in Ballungsgebieten, sowie in Großstädten angesiedelt. Der Wunsch nach Trainings- und Auftrittsmöglichkeiten in der inspirierenden Natur ist jedoch groß. Dabei ergeben sich automatisch auch Synergie-effekte für den Kinder- und Jugendcircusbereich. Einerseits ist es dann möglich, Trainer aus der Circusszene zu gewinnen, zum anderen wirken Theater-, Circus- und Kleinkunstauftritte inspirierend und ideenanregend.

Das Infrastrukturprojekt Circushaus wird weitreichende Auswirkungen auf unsere Qualitäts-ententwicklung in der Circusarbeit haben und sichert unseren Standort Rappenhof nachhaltig für die Zukunft.

JuKi – Zukunft für Kinder und Jugendliche e. V.; Rappenhof 1; 74417 Gschwend
Telefon: +49 7972 9344 0; Telefax: +49 7972 9344 50; info@circartive.de; www.circartive.de