Herbstfreizeit 2016

Tag 7

Endlich wurde ich mit meinen Verwandten wieder aus der untersten Schublade herausgefischt. Wir, als Silberlinge, freuen uns immer wieder wenn wir einen Grund haben eingesetzt zu werden. Die Kinder bekamen immer einen von uns am Anfang des Spiels.

Dann durften sie verschiedene Stände auf dem Markt besuchen und uns entweder verdienen oder ausgeben. Zum Beispiel durfte man Dosenwerfen und Kistenstapeln und eine Geisterbah gab es auch! Die Kinder erfreuten sich daran, erschreckt zu werden.

Ich wechselte durchgehend meinen Besitzer, was mir ermöglichte, mehr über den Morgen zu erfahren, als die Kinder trainiert hatten. Da am nächsten Tag der Auftritt sein würde, hatten die Kinder sich besonders angestrengt und waren dementsprechend aufgeregt.

Es gab am ganzen Tag Waffeln, Zuckerwatte und Popcorn, was die Kinder natürlich sehr freute. Pizza gehörte auch zur Ausstattung! Am Abend gab es noch einen Bilderabend und nachdem die Kinder einen amüsanten Rückblick auf die Woche bekommen hatten, wurde ich wieder zu meinen Freunden in die Kiste getan. Und ich drückte ihnn im Stillen den Daumen für den morgigen Auftritt.

JuKi – Zukunft für Kinder und Jugendliche e. V.; Rappenhof 1; 74417 Gschwend
Telefon: +49 7972 9344 0; Telefax: +49 7972 9344 50; info@circartive.de; www.circartive.de